Garten

2003
Garten bei Wohn- und Laborgebäude "R" in Schleswig-Holstein


Neugestaltung der Freianlagen anlässlich der Erweiterung eines Einfamilienwohnhauses aus den 1950er Jahren mit einem Lobaborgebäude. 

 
 
 

Verbindung des Innenraumes des Laborgebäudes mit dem Außenraum durch mehrere Außentüren, denen Holzdecks vorgelagert sind. Hierdurch entstehen geschützte und offene Aufenthaltsräume im Freien zum Arbeiten und für Pausen.

Anlage eines mit Gabionen eingefassten Wasserbeckens als ruhiges, im Sommer kühlendes Gestaltungselement. Dichte Pflanzungen mit vielfältigen, hochwachsenden Bambusarten und Gräsern.


Ausführung durch den Bauherrn auf Grundlage des Entwurfs.