Wettbewerb Internationale Gartenschau IGS Hamburg 2013

Internationaler Wettbewerb "Internationale Gartenschau auf den Inseln"


Auslober:
Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) - 3. Runde -


In ARGE mit den Landschaftsarchitekten:
Meyer Schramm Bontrup; Hamburg
Dittloff &; Paschburg, Hamburg
und den Architekten:
Möller Seifert Architekten, Hamburg

 
 

Eine neue Mitte für Wilhelmsburg:
Zwischen dem S-Bahnhof Wilhelmsburg und dem Rathaus Wilhelmsburg entsteht auf dem Nordufer des neuen Wilhelmsburger Rathaussees eine verbindende städtische Promenade.
Mit Südblick auf die Wasserfläche entstehen hier vielfältige Wohnbauflächen. Eine großzügige Brücke verbindet den Haupteingang der IGS und die Wilhelmsburger Parks mit dem S-Bahnhof, dem Berufsschulzentrum sowie dem vorhandenen Sportpark. Am Haupteingang befinden sich die drei Ausstellungshallen. Nach der IGS können die zwei verbleibenden Hallen für den Indoorsport genutzt werden.
Über den verlängerten Assmannkanal ist die IGS per Linienschiff mit der Hamburger City verbunden.
Die umliegenden Quartiere und Gewässer (Reiherstieg und Versmannkanal) sind in die IGS einbezogen. Großzügige
Wegeachsen gliedern und erschließen die IGS in alle Richtungen.