Wettbewerb Wulffsche Siedlung Hamburg-Langenhorn

2015
Wulffsche Siedlung - "weiter wohnen"
Workshop / Gutachterverfahren
Erstellung eines Gestaltungsleitfadens - Wulffsche Siedlung in Hamburg-Langenhorn

 
 

Leitideen Städtebau


- zeitgemäße Weiterentwicklung der Gartenstadtsied­lung mit modernen kompakten Zeilenbaukörpern
- Gebäude und Außenraum öffnen sich nach Süden und Westen
- Autofreie Innenhöfe
- Zentrale autofreie Aufenthalts- und Bewegungsachse (Wulffstwiete) als Haupter­schließung
- Verwendung einheitlicher heller Materialien


Mobilitätskonzept
- straßenunabhängiges Fuß- und Radwegenetz
- viele dezentrale offene und eingehauste Fahrradabstellmöglichkeiten
- 3 gleichmäßig in der Siedlung verteilte Standorte für Carsharing und Leihfahrrädern ("Stadtrad")
- 80% der Stellplätze in Tiefgaragen

 
 
Visualisierung Südlicher Quartiersplatz

 

Quartiersplätze: öffentlicher Freiraum für alle Anwohner
Nördlicher Platz:
- Spiel und Bewegung für Jung und Alt
Südlicher Platz:
- Aufenthalt für alle Einwohnergruppen
- geschützte Sitzbereichen in Hecken-Ovalen
- offenen Spiel- und Bewegungsflächen
- attraktiven Stauden- und Gehölzpflanzungen
Außenraumgestaltung
- Grünachsen und Wege in die Umgebung
- Lineare Erschließungsstrukturen
- Organische Gestaltung für Spiel und Aufenthalt
- Grüne Höfe
- Räume durch Geländemodulation
und thematische Gehölzpflanzungen


 
Skizzen Wulfftwiete und Wulffblöcken

 
 
Fahrradstellplätze sowie Müll- und Wertstoffsammelstellen aus leichten Holz- / Stahlkonstruktionen