19. DGGL-Förderpreis Ulrich Wolf 2011

 

Der 19. DGGL-Förderpreis
Ulrich-Wolf 2011 für junge und angehende Landschaftsarchitekten ist am 24. März 2011 entschieden worden
:



Folgende
Preise wurden vergeben:



1. Preis: Dénes Terhes, Dóra Maté und Roberta Tok, Budapest, Ungarn: 2.000 Euro


2. Preis: Mathias Kuklik, Berlin: 1.000 Euro


3. Preis: Verena Tillmann und Timo Forsbach, Hannover: 500 Euro


Engere Wahl: Manuel Bubenheim und Alexander Siebert, Kassel


Engere Wahl: Katharina Bentien und Heyden Freitag, Berlin


Auch dieses Mal wurden zahlreiche innovative und richtungsweisende Ideen zur Gestaltung von drei Gartenhöfen für Bauherrengemeinschaften und einen Quartiersplatz im Straßenraum des künftigen Schlöperstiegs in Hamburg-Wilhelmsburg eingereicht. Dieses Projekt liegt unmittelbar angrenzend an das Gelände der künftigen igs internationalen gartenschau hamburg 2013.
Es soll in Zusammenarbeit mit der IBA Internationalen Bauausstellung Hamburg realisiert werden. Die drei geplanten Gartenhöfe werden im Rahmen der igs als Beispiele für wohnungsnahe Freiräume präsentiert
werden.


Auslober waren die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V- (DGGL) in
Kooperation mit der IGS Internationale gartenschau hamburg 2013 gmbh.


Die Preisverleihung ist im Zusammenhang mit der Eröffnung des "Wasserwerkes" im August / September 2011 auf der künftigen igs vorgesehen.


Weitere Informationen können dem zum Download zur Verfügung stehenden Protokoll des  Preisgerichtes und der Übersicht über die Preisträger und Platzierungen entnommen werden.


Die Arbeiten der Preisträger und einiger Teilnehmer sind unter
(http://www.competitionline.de/wettbewerbe/49087/) veröffentlicht.


Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb finden Sie auch auf der Homepage der igs
(http://www.igs-hamburg.de/) und der DGGL (www.DGGL.org).